what if

Atelier für Temporäre Architektur und Neue Medien

.

projekte     lehre    über uns   


Collisions
Collisions
Collisions
Collisions
Collisions

Collisions

2012

installation

Die Vorgänge im Large Hadron Collider (LHC) am "Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire"(CERN) sind faszinierend und von essentiellem Wert für das Verständnis unseres Universums. Die Vorgänge in dieser größten Maschine der Welt sind dem menschlichen Auge unsichtbar. Erst Computer generierte Visualisierungen der aufgezeichneten Daten an den Sensoren geben den Vorgängen ein Bild. Wir haben in diesem Projekt nicht das Ziel, die komplexen Vorgänge am LHC zu kommunizieren, sondern eine Installation zu schaffen, die als Bindeglied zwischen Besuchern und der Wissenschaft funktioniert. Wir wollen ein abstraktes Modell der Vorgänge am LHC bauen. Die Installation interpretiert die Kollision der Partikelstrahlen mit Wasser.

The processes in the Large Hadron Collider (LHC) at the Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire (CERN) are fascinating and of essential value for the understanding of our universe. In this biggest machine of the world, two opposing particle beams are lead to collide. The resulting collisions - invisible to the naked eye - are being detected by the machines sensors and the data is then visualized. We want to create an abstract, metaphorical and tangible installation, that acts as a link between visitors and the processes at CERN.